Zum Hals umdrehen….

Die folgende unbedeutende Tatsache habe ich im letzten Jahr in einem Artikel über die Firma geobra Brandstätter gelesen, die das berühmte Playmobil herstellt, und bis heute hat sie meinen Kopf nicht verlassen. Wie schön, dass ich sie jetzt in diesen Blog auslagern kann (und schon haben wir Grund 2 für diesen Blog gefunden : Um mein Gedächtnis zu entlasten). Aber nun zur Sache:

Image

Früher kamen die Playmobil-Äffchen aus produktionstechnischen Gründen mit umgedrehtem Kopf aus der Maschine heraus, also Gesicht nach hinten. Dazu kam, dass die Halsgelenke so starr waren, dass es wohl sehr schwer war, die Köpfe wieder richtig rum zu drehen; und automatisch ging das wohl schon gar nicht. Folglich verfiel man auf die naheliegende Lösung, die kleinen Dschungelbewohner in ein Gefängnis(!) zu schicken, wo ein Arbeitstrupp aus Häftlingen den Job hatte, den Äffchen die Hälse umzudrehen (besser als in der Silbermine schürfen).

Ich stelle mir dabei natürlich  grobschlächtige Kerle in gestreiften Pyjamas vor (vermutlich zu viel Lucky Luke gelesen), die in langen Reihen über Tische gebeugt Playmobil-Äffchen malträtieren, obwohl die Wirklichkeit sicherlich etwas anders aussah.

Auf jeden Fall machte der Fortschritt auch hier nicht halt, und eines Tages sorgte ein neues Hals-Gelenk-Herstellungs-Verfahren dafür, dass die Primatenköpfe ohne weiteres fabrikintern gerichtet werden konnten. Und so mussten die Häftlinge wieder Eisenbahnschienen verlegen, was hier in Schland auch dringend nötig ist.

Na gut, das mit den Eisenbahnschienen war frei erfunden, aber: was arbeiten Häftlinge tagsüber eigentlich? Wer es weiss, bitte melden!

Advertisements

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Echte Geschichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s