Initiative Pro Hallowassollderquatsch

Im Immobilien-Teil meiner Lokalzeitung las ich folgendes:

Auch ebenerdige Räume, die als Kellerersatz [dies und das] beherbergen sollen, brauchen zusätzliche Grundfläche, sagt [irgendwer] von der Initiative Pro Keller in Schwerin.

Es ging in dem Artikel allgemein um Einsparmöglichkeiten beim Hausbau, aber was meine leicht zu zersteuende Aufmerksamkeit mehr als alles andere fesselte, war der obige Satz; denn: Wer zum Deibel gründet eine Initiative Pro Keller?

Wer tritt dem bei, außer vielleicht Kellerbaufirmen?

Tritt die Initiative für einen erhöhten Rentenbeitragssatz für all die Sozialschmarotzer ein, die auf dem Rücken der Allgemeinheit kellerlose Häuser errichten?

Treffen sie sich des Nachtens unter Autobahnbrücken mit Mitgliedern der Initiative Pro Erhöhte-Grundfläche-statt-Keller, um sich im Schutze der Dunkelheit mal vernünftig auszuprügeln?

Grundriss eines typisch deutschen Kellers

Haben sie sich schon mit der Initiative Pro Vollrandbrille verbrüdert? Denn: wer rahmenlose Sehhilfen trägt, scheut vielleicht auch nicht davor, Häuser ohne Keller zu bauen.

Oder sollten nicht die Schweriner froh sein, wenn überhaupt jemand baut, sei es mit oder ohne Keller, mit oder ohne Dach, Auslucht oder Vorgarten? Denn leider kämpft Schwerin mit einer schwindenden Population – und das, obwohl die Stadt sehr hübsch sein soll, so hat man es mir jedenfalls erzählt.

Oder brauchen (einige) Menschen einfach irgend etwas, wofür sie eintreten können, um ihren Dasein einen Sinn zu verleihen? Insofern freue ich mich natürlich, wenn Herr Irgendwer seine Energie der Initiative Pro Keller spendet, statt sich im rechten Spektrum der Politik auszutoben, was leider auch in MäcPomm nicht unüblich ist (6,0% bei der letzten Landtagswahl, bei der Kommunalwahl in Schwerin allerdings unter 3%).

Also: Schämt Euch, ihr erbärmlichen Kellerlosen! Kommt nicht zu mir, wenn ihr einen bombensicheren Schutzraum sucht! Herr Irgendwer hat euch schließlich gewarnt!

Advertisements

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Echte Geschichten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Initiative Pro Hallowassollderquatsch

  1. gnaddrig schreibt:

    Wahrscheinlich wird demnächst noch die Initiative Pro Dachboden gegründet, die sich mit Pro Keller entweder zusammentut oder erbittert bekämpft. Wenn die Pro-Kellerer den Keller vor allem als Lagerraum sehen, könnten sie mit den Pro-Dachbodenern zusammenarbeiten, die dort oben vor allem Wäsche trocknen wollen. Wenn die Pro-Kellerer dagegen auch für Waschküchen im Keller eintreten, wären die Pro-Dachbodener natürlich ihre erbitterten Gegner. Dachböden als Lagerraum sind wahrscheinlich aus brandschutztechnischen Erwägungen nicht erlaubt, jedenfalls nicht in Mehrfamilienhäusern und klassischen Mietskasernen.

    Möglicherweise würden sich innerhalb dieser beiden Initiativen Fraktionen bilden, die unterschiedliche und wahrscheinlich unvereinbare Ansätze vertreten. Die Lagerraum-Fraktion der Initiative Pro Keller würde dann mit der Wäscheleinen-Fraktion von Pro Dachboden koalieren, die Waschküchen-Fraktion von Pro Keller mit der Tischtennis-Fraktion von Pro Dachboden. Pro Erhöhte Grünfläche (weiß der Geier, welche Denkschulen sich dort noch bilden) würde taktisch mit den einen oder anderen Teilen der beiden Initiativen paktieren, die wären dann so eine Art FDB der Initiativenlandschaft Schwerins.

    Das weite Feld von Pro Garage (die passen auch in Hinterhöfe von Mietshäusern!) lasse ich jetzt erstmal unbeackert.

    • Fellmonsterchen schreibt:

      Darf ich mich mit meiner neuen Initiative „Pro Hundehütte“ anschließen? Hier handelt es sich um ein bisher auf’s Schändlichste vernachlässigte Themenfeld. Wir planen mit unseren befreundeten Bürgerinitiativen „Pro Balkon“ und „Pro Gartenschuppen“ eine große Demo in Berlin. Bitte schließt Euch alle an, damit diese wichtigen Themen endlich auch von der Regierung beachtet werden, wir denken an ermäßigte Steuersätze und Subventionen für o. g. unverzichtbare Objekte.

      • gnaddrig schreibt:

        Und die Katzen? Und die Vögel? Die Aktion Katzenklappe und Bürgerinitiative Vogelhaus marschieren mit!

      • Fellmonsterchen schreibt:

        Uppsi, wie konnte ich die vergessen? Dafür habe ich schnell noch die Initiative „Pro Laubhügel für Igel“ eingeladen, nun ist aber die Gruppe „Pro Laubbläser“ beleidigt. Einfach ist das alles nicht.
        Jetzt liegt es an den Hamster- und Chinchilla-Besitzern, für die Domizile ihrer Tiere ebenfalls mal Flagge zu zeigen. Hier vermisse ich bisher ein Engagement für die Belange der Hamster- und Chinchillakäfige.

      • Pfeffermatz schreibt:

        Also, wir sind stolze Besitzer zweier Kaninchen, die in einem Häuschen in einem ungenehmigt gebauten Stall im Garten wohnen. Ich würde gerne rechtzeitig eine Initiative (Pro Gartengehege für Hasenähnliche) gründen und mitmarschieren. Wo liegt dieses Berlin?

      • gnaddrig schreibt:

        Berlin? Irgendwo in Amerika, wenn Kennedy daherkommt. Warum die Schweriner ausgerechnet da demonstrieren wollen, weiß ich natürlich nicht…

  2. Fellmonsterchen schreibt:

    Wg. Berlin gibt es keinen Anlass zur Sorge. Unsere Freunde von der Bewegung „Pro Taubenschlag“ stellen uns biologische Navigeräte zur Verfügung (sie nennen es „Brieftauben“). Damit klappt die Sache, nichts und niemand wird uns aufhalten, seien es kosmische Strahlen oder Brötchenkrümel.

  3. tinyentropy schreibt:

    Genialer Beitrag! 🙂 Hab mich schlapp gelacht!

    Überhaupt ist es witzig, wofür sich die Menschen so engagieren. Pflege und Erhaltung des Kults um den Gartenzwerg, etc. Das ist doch grossartig. So findet wirklich jedes Objekt seine Lobby.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s