Bregenwurst

Dass es kreative Mathematiker in Aachen gibt, wissen wir spätestens, seitdem Pfeffermatz die Blogosphäre mit seinem Quark beglückt. Dass dieser Kerl zudem tolle Musik macht, ist dagegen absolut unbekannt. Warum nur? Die Kaninchen, die dies als einzige bezeugen könnten, verziehen sich leider immer weit unter die Erde, wenn Pfeffermatz sich singend ans Klavier setzt. Womit bewiesen sei, dass große Ohren nicht unbedingt musikalisch machen. Sei’s drum.

Etwas erfolgreicher wird die Fahne der musiktreibenden aachener Mathematiker (ÖcherMatheMucker?) von Alex E. Magnus hochgehalten, der inzwischen schon sieben absolut hörenswerte Lieder auf youtube eingestellt hat. Hier sein neustes Werk – guten Appetit!

[youtube http://youtu.be/yDjOdNGeeL8]

Advertisements

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Sprache & Gedichte & Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Bregenwurst

  1. Nesselsetzer schreibt:

    1.) Ich würde das Klavier mal stimmen und den Kaninchen als Entschädigung eine Extraportion Möhren zukommen lassen. Und außerdem: mir verdrehten Katzensadismus vorwerfen aber selbst Kaninchen gehörschädigen. Ha!

    2.) Ich möchte gerne mal wieder so richtig fettige Stadtpommes mit Mayo in Aachen essen 😉

    • Pfeffermatz schreibt:

      Es handelt sich eigentlich um ein E-Piano, da muss nichts gestimmt werden. Außerdem passt sich meine Gesangsstimme quasi automatisch an jedes noch so ungestimmte Instrument an. Wir geht’s der Katze? Hat sie sich erholt? Wo gibt es die fettigen Pommes? Klingt lecker!

      • Nesselsetzer schreibt:

        Das stimmt, E-Pianos sind stimmstabil, es sei denn, sie sind aus den 70er Jahren und klingen wie Omas Küchenschranktür beim Öffnen.
        Der Katze geht es hervorragend, sie übt bereits für den nächsten Stunt.
        Na ja, fettige Pommes gibt´s in einer Pommesbude, in der die Lebensmittelkontrolle nicht so genau hin schaut und das Fritierfett kurz vor unbrauchbar ist. Aber bitte mit doppelt Mayo! Ich fürchte jedoch, die Zeiten kommen nie mehr wieder… 😉

  2. tinyentropy schreibt:

    Da gibt’s dann wohl Pfeffer auf die Ohren, gell!? 🙂

  3. Pfeffermatz schreibt:

    Ich komme an die Ohren gar nicht ran – die Kaninchen verdrücken sich immer sofort, wenn sich mich sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s