Hello → Goodbye

Frohes Neues! Zum Beginn des Jahres hier gleich mal eine Umfrage und ein bisschen Motzerei 🙂

Ich mag Adele ganz gerne, sie hat eine wirklich gute Stimme und singt ein paar nette Songs. Aber was derzeit mit ihrem Song Hello abgeht verstehe ich überhaupt nicht.

Sorry, wenn ich das so sagen muss, aber: das ist kein gutes Lied. Was finden alle nur daran? Dass selbst meine Kinder es toll finden? Dass selbst Celine Dion es nachsingt? Dass es in 517 Ländern die Nummer Eins erklommen hat (oder liegt das am Digital Download)? Oder bin ich es, der was an den Ohren hat?

Ich könnte natürlich über den einfallslosen Text herziehen, aber ich habe schon lange bemerkt, dass Liedtexte außer mir kaum jemanden interessieren. [Fußnote: Mir sagte vor Jahren mal ein überaus intelligenter Bekannter, dass er nicht fände, dass man auf Liedtexte achten solle, da Musik nicht die Aufgabe habe, etwas auszusagen. Ich bedauere bis heute, dass ich damals zu baff war, um ihn freundlich darauf hinzuweisen, dass das die dummsten am wenigsten intelligenten Worte waren, die ich je aus seinem Mund gehörte habe. Na gut, vielleicht war das auch besser so ;)]

Jedenfalls verstehe ich nicht, warum ein Superstar wie Adele sich keinen guten Texter leisten kann. Ich weiß, sie schreibt die Texte selber, denn es soll vom Herzen und aus der Seele kommen usw., aber Satzbausteine aus dem Standardbausatz für gebrochene Herzen und solche sprachliche Fremdkörper wie „California Dreaming“ in der ersten Strophe müssen wirklich nicht sein.

Aber eigentlich wollte ich gar nichts zum Text schreiben, sondern zur Musik. Bin ich der einzige, der meint, auch die Melodie sei total einfallslos, repitierend und leiernd?

Und vor allem: ich mag Adeles Stimme wirklich sehr – aber ich finde, der Refrain (outside und tried, ich glaube auch der einzige Reim ;)) klingt vor allem nach sägendem Autotune. Kein Timbre, kein Soul… Ich bin geradezu enttäuscht. Ach ja, und überproduziert ist das ganze auch noch.

Ich will nicht zu sehr meckern, der Song ist nicht besonders schlecht oder so, und das Radio muss ich auch nicht ausstellen, wenn es läuft. Ich verstehe nur nicht, warum dieser Song so ein Megahit geworden ist. Aber schließlich ist er es, und alle Beteiligten um Millionen reicher.

Also liegt’s vielleicht an mir. Und deswegen frage ich hier die einzige unabhängige und kompetente Jury, die der Musikwelt bleibt, nämlich Euch, ihr lieben Leser!

Advertisements

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Sprache & Gedichte & Musik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Hello → Goodbye

  1. DerSinn schreibt:

    Mir geht es ähnlich. Ich finde die Stimme toll aber die Songs zu flach. Ein Themenwechsel würde ihr gut tun. 🙂

  2. Muriel schreibt:

    Einmal Dank für den Link, ich kannte den Song nämlich nicht, was wahrscheinlich auch die Aussagekraft meiner Meinung reduziert, aber so isses nun mal.
    Joa. Wie Adele halt singt, finde ich. Ich kann eh nix mit ihr anfangen.
    Und ich kann Musik anhören, ohne auf den Text zu achten, aber nicht lange. Ein- oder zweimal ist mir das zum Beispiel bei Blurred Lines gelungen, aber irgendwann hasse ich das Ding dann doch.

    • Pfeffermatz schreibt:

      Blurred Lines musste ich erst mal jutuben. Ja, kenne ich vom Hören natürlich, ist auch sehr catchy. Aber natürlich ein völlig anderes Genre mit anderen Anspruch. Adele ist sicher wichtig, was sie da singt, da hat sie ihre Gefühle reingepackt. Umso schaderer (!), dass es auf mich eher lächerlich wirkt. Bei den Jungs vom Blurred-Lied geht’s um gute Laune. Ich unterstelle mal, dass sie auch mit einem völlig anderen Text glücklich gewesen wären, solange es groovt.

  3. franhunne4u schreibt:

    Geht mir mit Adele ähnlich, tolle Stimme, Texte zum .. äh ja, auch ich höre auf Texte! Daher mag ich Songs wie „Budapest“ von George Ezra (auch nur ein Liebeslied, aber was für eins, catchy tune, voller BILDER, ich stamme halt aus der Generation „Genesis, bevor sie richtig kommerziell wurden“ – nicht dass ich nicht auch noch „And then there were three“ mochte …

    • Pfeffermatz schreibt:

      Auch ein Song, den ich bisher nur vom Hören kannte. Sehr geil! Allerdings verstehe ich den Text nicht ohne das Internet zu Hilfe zu nehmen, ich höre immer “O libido“ statt “I’d leave it all“ 🙂 Was ist das für ein Landsmann?

      • franhunne4u schreibt:

        Engländer. Tatsächlich, habe nachgesehen, ist in Hertford geboren. Hat eine Stimmer zum Niederknien. Und der Song „Blame it on me“ ist auch nicht übel. Soviel englischer Humor … self depricating humour …auch zum Niederknien. Und das Erstaunliche: Er ist doch tatsächlich erst 22, wird im Juni 23! Budapest ist schon von 2013. Da wurde er 20!

    • gnaddrig schreibt:

      Tolle Stimme hat der Mann, kann super singen, Instrumentierung passt bei Budapest auch. Aber muss der das halbe Lied über quieken? Überhaupt geht mir der Gesantsstil irgendwie auf die Nerven.

      Ohne das wäre es ein geniales Stück Musik! Was den Akzent angeht, höre ich da eine Spur Jamaika o.ä. raus? Keine Ahnung, wo ein weißer Engländer aus Hertfort das her haben soll, aber so richtig nach wo er aufgewachsen ist klingt das (in meinen nichtenglischmuttersprachlichen Ohren) irgendwie nicht.

      Adele hat eigentlich auch eine tolle Stimme, aber mit der kann ich nicht recht was anfangen. Die paar Lieder, die ich kenne, sind mir zu gleichförmig. Alles doof, aber ich bin ja auch bekannt als Motzkuh in Sachen Musik…

      • franhunne4u schreibt:

        Vielleicht gefällt dir „What you’re waiting for“ besser? Es sind sommertaugliche Kabrio-Lieder … Nicht die politik-lastigen einer Joan Baez. Aber sie sind eben auch nicht so beliebig wie die einer Adele – oder, noch extremer, einer Taylor Swift, die auch „swift“ wieder vergessen ist … Kommt man eher aus der Grunge-Ecke, ist der Stil sicher nichts für dich …

  4. koriandermadame schreibt:

    Ich kenn keinen, der den Song Hello mag…mir hängt er auch zum Halse raus. Kann aber mit Adele auch so nicht viel anfangen… zu gefällig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s