Spültrockner, verbesserungswürdig

Schon lange ärgere ich mich über die unzureichende „Trocknen“-Funktion der haushaltsüblichen Spülmaschine. Dafür, dass so viel Energie in diesen Vorgang hineingepumpt wird, finde ich den erreichten Trocknungsgrad unzureichend.

Das liegt an zwei bisher ungelösten technischen Problemen. Erstens kann der entstehende Wasserdampf gar nicht so weg, wie er will – die kleinen Schlitze oben an der Spülmaschinentür sind dafür einfach nicht ausreichend. Zweitens gibt es zu viel Restwasser in der Maschine, das sich zum vor allem auf den umgedrehten Tassen aber auch in den schräg stehenden Löffeln (für Leute mit Besteckschublade) sammelt.

626d4-dishwasherSo schwerwiegend diese Probleme für die Trocknung sind, so einfach sind sie für einen anwesenden Menschen zu beheben: ich jedenfalls öffne kurz nach Beginn des Trockenvorgangs die Spülmaschine, womit der erste Dampfschwall entweichen kann, und tupfe mit einem Geschirrtuch die Tassen und Gläser und das Besteck ab. Nach wenigen Minuten Trocknens ist alles super trocken und ich kann die Spülgang manuell beenden.

Natürlich funktioniert das nur, wenn ich gerade in der Küche bin (was ich aber häufig bin, denn das ist mein Lieblingsraum), und natürlich hätte ich gerne gewusst, wie eine Spülmaschine diese zwei manuell so einfach durchzuführenden Vorgänge selber hinkriegen könnte. Mir fällt aber beim Willen nichts Zufriedenstellendes ein..

Vielleicht ein Gebläse, um das stehende Wasser weg zu pusten? Dann weht aber sicherlich irgendwelches Zeugs durcheinander und zerbricht vielleicht sogar. Ein zusätzliche Klappe, um den Wasserdampf herauszulassen? Zu aufwändig und reparaturanfällig. Hey, ich habe nicht Ingenieurdingens studiert! Ingenieure Deutschlands, löst das Problem! (die Ingenieure andere Länder sind schon damit beschäftigt, smartere Phones und selbstfahrende Elektroautos und höhere Häuser herzustellen).

Advertisements

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Echte Geschichten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Spültrockner, verbesserungswürdig

  1. franhunne4u schreibt:

    Es könnte ja ein Mechanismus mit Dampfauslöser sein. So wie beim Kochen ein Wasserkocher abschaltet, könnte die Spülmaschine bei entsprechender Dampfkonzentration kurz mal einen Spalt die Tür öffnen – vielleicht noch mit Warnlicht und -geräusch, damit man nicht gerade darüber gebeugt steht und plötzlich den Dampf abbekommt.

  2. dasmanuel schreibt:

    Ich HASSE diese stehenden Wasserlachen im Geschirr. Abartig!

  3. gnaddrig schreibt:

    Könnte man nicht sowas wie ein Dyson Airblade einbauen? Das Ding könnte vor Beginn der Trocknungsphase oben über das Geschirr fahren (ähnlich wie der Scanner im Kopiergerät) und die Wasserlachen elegant zerstäuben. Das zusammen mit mehrmaligem (automatischem) Lüften bzw. Einblasen geheizter trockener Luft sollte eigentlich das Geschirr einigermaßen trocken kriegen. Vielleicht könnte sich dadurch sogar der Energieaufwand senken lassen, weil’s, hoffe ich, dann auch schneller ginge und die ganze Kiste nicht so lange geheizt werden müsste.

    • Pfeffermatz schreibt:

      Also doch die Gebläse-Idee, aber mit einem feinen, “scharfen“ Gebläse statt mit wildem Pusten.

      • gnaddrig schreibt:

        Genau, also nicht mit dem Gebläse direkt trocknen, sondern die Wasseransammlungen zerstreuen.

      • gnaddrig schreibt:

        Aber eigentlich sind Gastronomie-Spülmaschinen sowieso besser. Auch schonender für Glas. Und schneller. Nur leider wohl eher recht teuer…

      • Pfeffermatz schreibt:

        Die Dinger sind klasse 🙂 Klappe auf, alles rein, Klappe zu, anderthalb Minuten (oder dreiviertel?) warten und fertig! Vorletztes Jahr habe ich mich ein ganzes Wochenende mit so einem Teil vergnügen dürfen (freiwillig, und ich würde es wieder tun).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s