Reim mit oder … eben nicht

Dass demokratische Abstimmungen nicht immer die besten Ergebnisse bringen, hat das Jahr 2016 mal wieder bewiesen. Dies gilt natürlich auch für Auskunfts- bzw. Wissensseiten im Netz 3.0. Da braucht es schon einen vernünftigen Review-Prozess mit Experten-Zuarbeit à la Wikipedia, damit die Hampelmänner nicht überhand nehmen.

Folgender Screenshot der Seite www.reimemaschine.de („die Social Suche“!) belegt wohl ganz gut, dass manche Sachen nicht der Allgemeinheit überlassen werden sollten.

So wurden Schreibtisch und HannoverBesuch von den Usern als passende Reime auf Loch bewertet, Koch jedoch nicht. Ich sach mal, diese Seite können wir Dichter als Hilfsmitteln vergessen!

Dazu ein Gedicht:

Im Internet ein großes Loch,
Sah ich in Offenbach
Ich fand es doch sehr ärgerlich,
Und ging danach zum Brunch.

Advertisements

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Sprache & Gedichte & Musik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Reim mit oder … eben nicht

  1. franhunne4u schreibt:

    Dein Gedicht ist in diesem Kontext wirklich hübsch.

  2. aurorula a. schreibt:

    Das Gedicht gefällt mir! 🙂

    *auch,auch!*

    Ich sitze hier am „Schreibtisch“
    und lese, „ökonomisch“
    reime sich auf „Loch“
    Doch.

    Und ferner reimt sich „Himmel“
    und weiter „Knopf“ und auch noch „elf“
    Knopf-und-elf-und-Himmel…
    hil….helf!

    (Letzteres ist dann wohl eine Anrufung der Fußballgötter? 😉 )

    belegt wohl ganz gut, dass manche Sachen nicht der Allgemeinheit überlassen werden sollten.
    Das gilt im Kleinen wie im Großen. Das ganz große Faß der individuellen Freiheitsrechte als „manche Sachen“ macht Alexander Grau im folgenden Artikel von 2013 auf; über Mehrheit als Selbstzweck, statt als Mittel zum Zweck:
    http://cicero.de/berliner-republik/demokratie/56713
    (Das ist dann jetzt allerdings wieder politisch)

  3. Tanja im Norden schreibt:

    Dass das Internet in Offenbach ein Loch hat, glaube ich sofort. Aber ob man da zum Brunch wirklich gut aufgehoben ist?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s