Wurstwein

Eigentlich ist Gewürztraminer nicht so meins, aber diese auf dem Lütticher Weihnachtsmarkt gesehene Variante wäre vielleicht doch was für meine herzhafte Natur: GeWURSTraminer!

Wie passend für einen belgischen Weihnachtsmarkt, auf dem es mehr Schinken-, Bier- und Käsebuden als Glühweinstände gibt. Hoffentlich ist der GeWURSTraminer vielversprechender als dieser Tropfen.

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Frankreich, Unsere bunte Welt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Wurstwein

  1. Anhora schreibt:

    Ich lach mich schlapp! 😀
    Ich will auch einen Wurstwein! Bei uns gibts sowas nicht, wie enttäuschend. 😉

    • Pfeffermatz schreibt:

      Kann man (oder frau!) sicherlich auch selber herstellen, mit ein wenig Phantasie und gutem Willen und ausreichend hoher Ekelschwelle! Vielleicht ginge auch ein Salamischnaps, indem man Salami in Korn einlegt und eine Woche wartet… hmm, lecker 🙂

      • Anhora schreibt:

        Deine Vorschläge klingen vielversprechend! Aber noch besser wärs halt, wenn ich ohne eigenen Aufwand an so einen Wurstweinstand gehen könnte und das Gebräu stünde schon bereit für mich. Da hattest du’s halt besser. 😉

  2. ausgesucht schreibt:

    Gewursttraminer?! Köstlich!
    Jetz aber bitteschön nicht einen halben Meter vor der Ziellinie stehenbleiben. Wo bleiben Schinkensekt und Bulettenbier?? 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s