Energetischer Kaltkontakt

Letztens klingelte abends bei uns Zuhause das Telefon:

Anrufer: Schön, dass ich Sie erreiche blablabla darf ich fragen wie hoch Ihre Stromrechnung ist blablabla?

Ich: Von welcher Firma sind Sie noch mal?

Anrufer: Von der Energie…dings (irgendwas, halt). Wir würden gerne mit Ihnen über ihre Energierechnungen reden.

Ich: Ich habe kein Interesse, vielen Dank.

Anrufer (entsetzt): Aber Sie wollen doch nicht Ihr Geld aus dem Fenster werfen?

Ich: Vielen Dank. Schönen Abend noch! (lege auf)

Beim darauffolgenden Spaziergang fielen mir wieder allerhand Alternativszenarien ein, wie ich hätte antworten können. Ich hätte zum Beispiel die skurrile Variante wählen können und auf das „Geld aus dem Fenster werfen“ eingehen können:

Ja gerne, aber nur Münzen, Scheine fliegen ja nicht so richtig. Warten Sie mal, ich versuche mal was: Halten Sie bitte den Hörer vor Ihrem Gesicht, so ungefähr in Stirnhöhe. Ich werfe jetzt ein Geldstück; schauen wir mal, ob das vorne bei Ihnen rauskommt… Hat’s geklappt? Mist, dann noch Mal…

Oder ich hätte ganz unfreundlich sein können nach dem Motto:

Hey du Affe, was fällt dir eigentlich ein, mich abends Zuhause zu stören? Könnte ich bitte deine Telefonnummer haben, damit ich dich anrufen kann, wenn es mir passt. Am besten auch die Handynummer deiner Frau, dann können wir vielleicht eine WhatsApp-Gruppe aufmachen, um alle zusammen über unsere Finanzen zu sprechen. Schon scheiße, wenn man keinen echten Job hat und wahllos Leute anrufen muss, oder?

Oder ich ich hätte ihm sagen können, dass ich jetzt meine Stromrechnungen holen gehe und dann den Hörer frech beiseite gelegt. Teim ist ja Mannie, gerade für den provisionsabhängigen Kaltkontaktierer, und minutenlanges Warten auf ein Doch-Nicht-Kunden tut schon sehr weh.

Oder ihn auf die Gesetzeslage bezüglich Kaltkontaktanrufe aufmerksam machen, ihn drohen, oder an seinen Anstand appellieren, ihm ein schlechtes Gewissen aufdrängen.

Oder, oder, oder… Mir fielen (Präterium indikativ) und fielen (Präteritum konjunktiv ii) noch fiele, äh, viele schlaue und vor allem unfreundliche Erwiderungen ein, aber…

Aber ich bin kein Arschloch. Und ich glaube kaum, dass der Mensch am anderen Ende der Leitung mich aus niederen Beweggründen anruft. Ich glaube nicht, dass dies sein Traumberuf ist, abends fremde Menschen anrufen, ab und zu zu vermutlich geringen Provisionssätzen einen Verkauf tätigen, häufig angeblafft werden, immer den Druck im Nacken: Verkaufen oder kein Geld.

Vielleicht handelt es sich doch um einen gemeinen, faulen und gewissenlosen Menschen dort im Call-Center; jemand der seine Schulzeit mit Computerspielen verbrachte, weil er meinte, er bräuchte keine schulische Bildung, und wenn er groß wäre würde er andere Leute abzocken; und der jetziger Call-Center-Job ist sein erster selbst gewählter Schritt in die halbseidene Welt des Verbrechens.

Aber vielleicht auch nicht. Womöglich sitzt dort ein liebevoller Familienvater mit schwer kranken Angehörigen, dessen vorige Arbeitsstelle aufgrund undurchsichtiger betriebswirtschaftlicher Entscheidungen wegrationalisiert wurde und der keine passende und gute Stelle mehr findet und den Call-Center-Job annehmen musste, weil die Arbeitsagentur schon mit Leistungsstreichung drohte.

Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Wahrscheinlich weder noch, sondern irgendwo dazwischen oder ganz anders, ein Studi der sich was dazu verdient und dem dieser Anruf völlig egal ist, im Gegensatz zu mir.

Aber ich weiß es nicht, ganz einfach. Und deswegen bin ich mit meiner ursprünglichen, zurückhaltenden und höflichen Antwort doch ganz zufrieden.

Werbeanzeigen

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Echte Geschichten, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Energetischer Kaltkontakt

  1. Lo schreibt:

    Das muss wirklich ein fürchterlicher Job sein, der meinem Gefühl nach nicht glücklich machen kann, weil vermutlich die Anzahl der Ablehnenden viel größer ist, als die der Opfer, die sich nicht wehren können und so als „Aquisitionserfolg“ gelten.
    Um solcheTätigkeiten auszuüben muss man wohl entweder abgebrüht oder sehr verzweifelt sein.

  2. docvogel schreibt:

    haha, der hat danach bei mir angerufen und ich war leider auch nicht so richtig witzig…

  3. Lehrercafe schreibt:

    Wie ich solche Werbeanrufe hasse. Woher haben die alle unsere Nummer. Irre. LG Ela

    • Pfeffermatz schreibt:

      Früher habe ich diese Anrufe mehr gehasst, weil ich noch nicht wusste, wie ich richtig darauf reagieren sollte; hatte das Gefühl mich irgendwie rechtfertigen zu müssen. Glücklicherweise bin ich inzwischen in der Lage, sehr schnell und trotzdem nicht unfreundlich das Gespräch zu beenden.

  4. Anhora schreibt:

    Mir tun diese Anrufer Leid, deshalb versuche ich immer respektvoll zu sein und ganz besonders freundlich zu vermitteln, dass ich kein Interesse habe und nicht mehr angerufen werden will. Das ist doch ein Job wie DHL-Lieferdienst, zu denen bin ich auch extrem nett. Man möchte einfach nicht tauschen.

  5. castorpblog schreibt:

    Bin ich froh, dass ich weitergelesen habe. Das ist ein wirklich toll reflektierter Beitrag!

  6. franhunne4u schreibt:

    Wenn ich mein Telefon „abhebe“ (wer macht denn sowas noch?), und es meldet sich sekundenlang niemand, dann lege ich sofort auf.
    Die haben unsere Nummern nämlich nicht, die rufen per Zufallsgenerator erstellte Nummern an, wenn man abhebt, ist das ein Treffer. Und dann dauert es die besagten Sekunden, bis irgendein Call-Center Mensch dieses Leitung bekommt. Diese Sekunden des Umschaltens nutze ich zum Auflegen.
    Unfreundlich bin ich nur bei den Aufdringlichen. Die anderen bekommen eine Variation deiner höflichen Abmeldung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s