Kekstee

Euch brauche ich nicht zu erzählen, was für vielfältige exquisit aromatisierte Teesorten es heute gibt. Darunter gibt es, analog zu den Cookies&Cream– oder Oreo-Sorten beim Eis, eben auch ausgesprochen keksliche Geschmacksrichtungen beim Tee, wie z. B. Spekulatius,… und.. ähm… naja, mehr fallen mir gerade nicht ein.

Was ihr wahrscheinlich noch nicht wisst, ist dass man sich diesen Tee auch selber herstellen kann. Dazu benötigt ihr: Wasser, eine Senseo-Maschine, und einen Keks:

1. Nehme Keks.

2. Lege Keks in Pad-Einsatz.

3. Wasser in Wasserbehälter füllen.

4. Magischen Knopf drücken.

5. Tee genießen.

Großer Vorteil gegenüber dem gekauften Kekstee: Hier könnt ihr sogar noch den Keks essen (es empfiehlt sich, ihn zu löffeln) !

Advertisements

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Aus Spaß am Leben, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.