Hohe Erwartungen

Muss ich mir Gedanken machen, wenn mein Sohn (3 Jahre, bald 4) den aktuellen Playmobil-Katalog täglich in die KiTa mitschleppt und als Geburtstagsbuch bezeichnet?

Advertisements

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Echte Geschichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Hohe Erwartungen

  1. vro jongliert schreibt:

    Der Lego-Katalog war jahrelang das wichtigste Buch in diesem Haus. Der Jüngere hat mit einer erstaunlichen Konsequenz seine Wünsche je nach Preis (besonders teuer für Weihnachten, preiswerter für den Geburtstag, kleine Sets vom eigenen Taschengeld) auf alle Feiertage übers Jahr verteilt und Pläne für die nächsten Jahre erstellt. Bereits länger bestehende Lego-Sets hat er vorgereiht, weil diese womöglich im nächsten Katalog nicht mehr aufscheinen könnten.
    Mittlerweile scheint er dem zu entwachsen. Er ist jetzt 10.
    Liebe Grüße, Veronika

  2. m.mama schreibt:

    Hihi! Bei uns ist es der Jako-o Katalog, den meine Töchter lieben und als Beweis ansehen, dass sie ganz klar viel zu wenig Spielzeug haben 🙂

  3. franhunne4u schreibt:

    Gut, dass meine Katze nicht Kataloge von Fressnapf/Zooplus oder was auch immer in die Pfötchen bekommt. Und wieder ist erwiesen, dass es von Vorteil ist, „nur“ ein Haustier zu haben …
    Und du wirst deinem Sohn jetzt einen wunderschönen Holzbaustein-Kasten kaufen – und ihm sagen, dass Plastik ganz, ganz schlecht for Nemo und seinen Papap sei.

  4. Sven Meier schreibt:

    Nö. Mein Enkelkind, fast 2, hat’s mit dem Duplo-Katalog. Und von meinem Neffen, als er noch kleiner war, habe ich zu Weihnachten immer einen Wunschzettel mit exakten Bestellnummern aus dem Lego-Katalog erhalten.
    Alles gut 😉

  5. koriandermadame schreibt:

    Ach da habt ihr doch noch einige Geburtstage vor euch! Du musst die zeitliche Perspektive erweitern, dann klappt das 🙂

  6. juergen61 schreibt:

    Nein, keine Sorge, Männer sind so, das geht über den Legokatalog und der Appelpreisliste bis zum BMW oder Audikatalog…ist genetisch bedingt und nicht abstellbar 🙂
    LG von Jürgen, der sich gerade über den neusten Märklin Katalog beugt….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s