Schloss-Paradox

Das Undenkbare ist passiert: Unser Besuch hat sich im Dachgeschoss-Bad eingeschlossen und konnte nicht wieder raus ­čĄú

Das Bad wird nur von meiner Tochter benutzt, deswegen hatten wir keinen Schl├╝ssel in der T├╝r. Wir wussten nicht mal, wo der Schl├╝ssel war.

Nun war ├╝bers Wochenende eine vierk├Âpfige Familie bei uns zu Besuch, bestehend aus Mutter, zwei Teenager-T├Âchter und den Freund der Mutter. Freund duschte, und wollte abschlie├čen, suchte einen Schl├╝ssel und fand einen, und zwar den f├╝r die Holzt├╝r zum Kriechgang.

Wie bei Dirk Gently (Buch, nicht Serie), bei dem ein Sofa die Treppe hochbugsiert werden soll und so stecken bleibt, dass es weder vorw├Ąrts noch r├╝ckw├Ąrts geht (letztendlich ist eine Raum-Zeit – Anomalie dran Schuld, glaube ich), gelang es dem Freund mit vorhandenem Schl├╝ssel die T├╝r abzuschlie├čen, nicht aber wieder zu ├Âffnen.

Auch „Schl├╝ssel unter T├╝r, versuch von anderer Seite“ fruchtete nicht… Schlie├člich konnte aber ein kompatibler Schl├╝ssel aufgetrieben werden, sonst…wei├č nicht. Irgendwas mit Gewalt, sch├Ątze ich.

In der Nachbearbeitung des Vorfalls habe ich jetzt im Keller einen passenden Schl├╝ssel gefunden, der nun oben steckt.

├ťberhaupt w├╝rde ich gern als Badezimmer-Schl├Âsser mit Schl├╝ssel durch solche mit Drehknopf ersetzen, aber leider sind die nicht so einfach austauschbar. Das Einsteck-Schloss f├╝r eine sogenannte WC-T├╝r muss irgendwie einen halben Zentimeter tiefer als f├╝r eine normale T├╝r eingesetzt werden.

Ein halber Zentimeter! Die Schl├Âsser werden mit Schrauben befestigt, die man durchs T├╝rblatt jagt. Nun m├╝sste ich also ein Bohrloch von 7mm Durchmesser genau 5mm unter einem bisherigen 7mm Loch setzen. Eine weitere Unm├Âglichkeit, v├Âllig abgesehen davon, dass dass Innere einer solchen T├╝r aus br├Âseligstem Presszeugs besteht.

Naja, der n├Ąchste Besuch ist vorgewarnt.

├ťber Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Gl├╝hwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Schloss-Paradox

  1. dieterkayser schreibt:

    Ich w├╝rde so ein Schild wie in den alten Ami-Shops in alten Filmen hinh├Ąngen, das man umdrehen kann. CLOSED / OPEN.

  2. gnaddrig schreibt:

    Als die Kinder noch klein waren, hatten wir Riegel innen an der Badezimmert├╝r. So in Schulterh├Âhe, dass kein Kind drankam, und das Auge mit kurzen Schrauben befestigt, dass man sie notfalls doch mit Gewalt ├Âffnen konnte, ohne den ganzen T├╝rrahmen zu schrotten. (Die betreffende Wohnung war aber Altbau, die T├╝rrahmen nicht mehr ganz neuwertig, vielfach ├╝berstrichen, teils geflickt. Da konnte man beim Auszug die Bohrl├Âcher sehr gut zuspachteln und mit etwas Farbe kaschieren.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s