Gezeichnet fürs Leben

Hier der Abdruck eines heißen 8er-Bohrers, fünf Wochen nach dem unfreiwilligen Branding:

Da muss ich an die erste Laborregel meiner früheren Chemielehrerin denken:

Ein heißes Reagenzglas sieht aus wie… ein kaltes Reagenzglas.

Hier ein weiterer persönlicher Tipp von mir:

Versuche nie, ein Vertikutierer im laufenden Betrieb mit einer Bohrmaschine zu reparieren. Erst recht nicht, wenn ein wütender Marder darin feststeckt.

Damit solltet ihr für die meisten Unwägbarkeiten des Lebens gewappnet sein.

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Aus Spaß am Leben, Echte Geschichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gezeichnet fürs Leben

  1. Mindsplint schreibt:

    Autschn – gute Besserung! :-/ 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s