Das hohe und das tiefe Meer

Naheliegender Weise sollten die Hochsee und die Tiefsee ein Gegensatzpaar bilden. Tun sie aber nicht, sondern ganz im Gegenteil überschneiden sie sich sogar größenteils.

Zonmar-de.svg

Von historicair 16:23, 22 April 2006 (UTC) , CC BY-SA 3.0, Link

Die Hochsee, auch Hohe See genannt, ist grob gesagt der Teil der Meere, der zu keinem Staat gehört und auch von keinem Staat ausschließlich bewirtschaftet werden darf. Die Hochsee steht allen Staaten offen und liegt – bis auf allerhand Spezifierungen und Ausnahmen – mindestens 200 Seemeilen (370 Kilometer) von der nächsten Küste. Also landauswärts gemessen, natürlich, sonst würde die Hochsee, von Holland aus gesehen, in Frankfurt am Main beginnen und irgendwo in Österreich rechtzeitig vor dem Mittelmeer enden.

Die Tiefsee dagegen ist da, wo es kalt und dunkel ist, also ab ca. 200 Meter Wassertiefe, oder in Finnland im Winter.

Damit folgt, dass die Hochsee, die ja viele Kilometer tief sein kann, fast ausschließlich aus Tiefsee besteht. Das finde ich sehr verwirrend! Andererseits halte ich es für bedeutsam, dass sowohl in der Definition der Hochsee wie die der Tiefsee die Zahl 200 vorkommt. Was will uns das sagen?

Im Römischen schreibt man CC für 200, was wiederum für Creative Commons steht. Wollte der Schöpfer uns allen gemeinsam die Nutzungsrechte an seinem hohen und tiefen Werk einräumen?

Da wird mir glatt ganz weihnachtlich zumute.

Über Pfeffermatz

... ist ein schokonalytischer Glühwurstematiker.
Dieser Beitrag wurde unter Unsere bunte Welt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Das hohe und das tiefe Meer

  1. gnaddrig schreibt:

    Damit folgt, dass die Hochsee, die ja viele Kilometer tief sein kann, fast ausschließlich aus Tiefsee besteht.

    Umgekehrt findet sich die Tiefsee praktisch ausschließlich auf hoher See. Es ist eine Art lexikographisches Nullsummenspiel – Hoch und Tief gleichen sich aus, und am Ende landet man dann doch bei Normalnull. Passt also.

    • Pfeffermatz schreibt:

      Ob sich die Tiefsee praktisch ausschließlich auf hoher See befindet, da bin ich gar nicht so sicher…. ich weiß ja nicht wie schnell die 200m Tiefe landauswärt erreicht werden, manchmal fällt der Meeresboden dramatisch ab (behaupte ich mal so). Aber „lexikographisches Nullsummenspiel“ klingt so als hätten wir Ahnung, deswegen stimme ich dir zu!

      • gnaddrig schreibt:

        Natürlich gibt es immer mal Ausnahmen, aber wenn man alle Meere zusammennimmt, wird man sicher ungefähr bei Null landen. Insofern stimme ich zu – es muss nur irgendwie nach irgendeiner Art Ahnung klingen, dann geht es durch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s